Der Reiterverein

Waabs-Langholz

Reitausritt
Der Reiterverein Waabs-Langholz wurde 1952 gegründet und hat sich seit dem zu einem der aktivsten Reitvereine in Schleswig-Holstein entwickelt. Im Gebiet der Gemeinde Waabs gibt es insgesamt 4 Reitställe, die unter dem Dach des Reitvereins Pferd und Reiter ausbilden.

Der Reiterverein veranstaltet in jedem Jahr 2 Turniere. Zu Saisonbeginn am letzten Aprilwochenende ein kleineres Turnier an dem hauptsächlich Nachwuchsreiter teilnehmen, sowie im Sommer ein großes Turnier, zu dem die regionale Reiterelite anreist. Bei der Durchführung dieser Veranstaltungen sind zahlreiche ehrenamtliche Helfer eingesetzt. Ohne diese eifrigen Helfer wäre die Durchführung solcher Veranstaltungen nicht möglich.
Reitturnier
Unsere eigenen Reiter nehmen in ganz Schleswig-Holstein erfolgreich an Turnieren teil.
In jedem Jahr nimmt eine Mannschaft des RV Waabs-Langholz an den Kreis- und Landesmeisterschaften teil. Bereits zweimal konnte der Kreismeistertitel nach Waabs geholt werden. Nach Ende der Turniersaison wird beim alljährlichen Reiterball nach einem reichhaltigen Grünkohlessen bis in die frühen Morgenstunden getanzt.


In folgenden Reitställen werden Pferd und Reiter ausgebildet.
  1. Gut Karlsminde: Ponyreiten, Reitschule nur Saison, Tel.04358-1014
  2. Reitstall Lassen: Pensionsstall, Reitpferdeausbildung, Tel. 04352-2728
  3. Gut Ludwigsburg: Pferdezucht, Pensionsstall, Reitschule, Voltigieren, Reiterferien, Tel.0177-7471417
  4. Reiterhof Seeberg: FN-anerkannter Ferienhof und Reitschule **, Ponyreiten, Tel.: 04352-2540

Antragsformulare für die Mitgliedschaft im RV-Waabs-Langholz in allen Reitställen.






Jahreshauptversammlung 2014


Foto rechts:
Lorenz Lassen (Mitte) wird für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Reiterverein Waabs-Langholz von der Vorsitzenden Friederike Lynar-Lassen und dem neuen zweiten Vorsitzenden Mark Schulz ausgezeichnet.

EZ 08.03.2014


Café für die Reiter

Mark Schulz wird zum neuen zweiten Vorsitzenden des Reitervereins Waabs-Langholz gewählt. Er löst offiziell Nis Juhl ab, der das Amt bis September 2013 führte. Die Mitgliederversammlung beschloss den Neubau eines mobilen Jugendcafés für die Reiterfeste .

Der Reiterverein Waabs-Langholz wird rund 8000 Euro in ein neues Jugendcafé investieren. Bei der Hauptversammlung am Donnerstag im Schwansener Hof, votierten bei zwei Enthaltungen alle anwesenden Mitglieder für die große Lösung, wie sie die Vorsitzende Friederike zu Lynar-Lassen vorgestellt hatte. Hintergrund ist, dass der vorhandene Kühlschrank und die Kühltheke ersetzt werden müssen, sonst drohe die Stilllegung des Cafés während der Reiterfeste. Als Ersatz für das alte Waffelhäuschen, das rott und zu klein ist, und den morschen Kuchentresen soll ein mobiles Holzhaus mit vier mal acht Metern angeschafft werden.
 
Die Versorgung der vielen Helfer, Richter, Reiter und Besucher durch ein eigenes Café sei sehr wichtig und wertvoll, erläuterte Kassenwartin Femke Schulz. Ein weiterer Vorteil wäre, dass der alljährliche große Aufwand für den Aufbau entfalle und zusätzlich Arbeitstische die Arbeit der ehrenamtlichen Versorger deutlich erleichterten. „Der Vorstand hat angesichts der hohen Kosten des Cafés sehr gerungen“, ergänzte Lynar-Lassen. Alternativ war vorgeschlagen worden, die Waffelhütte zu erneuern und eine Bodenplatte anzulegen. Es werde mit rund 5000 Euro Kosten gerechnet. Hinzu kämen in beiden Fällen die Kosten für die zwei neuen Kühlanlagen. Der Verein wird sich um Sponsoren bemühen. Lothar Schaldach kündigte für die Gemeindevertretung an, über die Gewährung eines möglichen Gemeindezuschusses wohlwollend zu beraten.

In ihrem Jahresbericht zog die Vorsitzende ein sehr positives Fazit und lobte das große sportliche Vermögen der Mitglieder, das sie bei vielen Wettbewerben gezeigt hatten. Als neuer zweiter Vorsitzender wurde Mark Schulz von der Versammlung gewählt. Er hatte das Amt kommissarisch im September von Nis Juhl übernommen. Dieser hatte es aus persönlichen Gründen und 21 Jahren im Vorstand niedergelegt. Lynar-Lassen danke Juhl für seinen großen Einsatz für den Verein, der ihm so viele Verbesserungen danke. Dabei erinnerte sie unter anderem an die Verbesserung des Reitplatzes durch die Loch-Sand-Methode und die Meldestelle.

Als neue Schriftwartin wurde Marita Schmidt gewählt. Sie löst Lilli Silz ab, die Schmidt als neue Beisitzerin folgt. Im Amt als Beisitzerin wurde Gerhild Schiller bestätigt. Ansprechpartner für die Mannschaftsprüfungen ist jetzt Axel Delfs.

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Lorenz Lassen vom Vorstand geehrt. Urkunden für 20 Jahre Mitgliedschaft gab es für Ulrike Rahn, Joachim Siebke und Susanne Mercier, sie waren nicht anwesend. Der Vorstand plant darüber hinaus zahlreiche sehr lange Mitglieder, teils Gründungsmitglieder, unabhängig einer runden Zahl zu ehren. Die Ehrungen waren in den Vorjahren versäumt worden. Unter anderem gehören dazu Peter Hoff, Paul Heide, Georg Lange, Peter Tams und Günther Wilke, die seit der Vereinsgründung 1962 Mitglied sind, so Lynar-Lassen.